Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant,

vielleicht brauchen Sie zum ersten Mal in Ihrem Leben einen Anwalt? Wir erleichtern unseren Mandanten diese Situation durch unsere Erklärungen.
Einfach auf Mandatsablauf klicken, ausdrucken und in Ruhe lesen!

Bildschirmfoto 2014-08-20 um 13.36.44

Vertrauen

Vertrauen ist der Anfang von allem. Schon Ihr erster Anruf bei uns beweist uns das.
Deshalb ist Ihr Ersttelefonat mit uns generell kostenfrei.

Termin

Unsere schweigepflichtigen, geschulten Assistentinnen notieren den Kern Ihres Wunsches und geben Ihnen einen Gesprächs-Termin mit dem passenden Anwalt.
Von ihnen erhalten Sie zur Vorbereitung den Mandanten – Datenbogen sowie Unterlagenlisten, damit wir keine Zeit verlieren.
Manchmal ist sofort ein Telefonat mit dem passenden Anwalt möglich.

Weitere Informationen

Unsere Assistentin mailt oder faxt Ihnen außerdem – auf Wunsch – unsere Anfahrtskizze, sowie einen unserer Aufsätze über Ihr Rechtsthema.

Telefonat mit Anwalt?

NP-Anwälte geben – ohne Aktenkenntnis – niemals Rechtsrat am Telefon, können bisweilen aber unverbindlich abschätzen, welche Chancen Ihr Vorhaben hat. Dazu erhalten Sie auf Wunsch einen kurzfristigen, kostenlosen Telefontermin mit einem Anwalt.
Während des Mandats führen die Anwälte oft telefonische Beratungsgespräche durch. Wir verwenden – besonders, wenn unsere Mandanten im Ausland sind – dazu auf Wunsch auch Skype.
Dabei berechnen wir (Honorarstruktur) nur genau jene Minutenzahl, die wir für Sie tätig sind.

Ablehnung von Mandaten

Wir lehnen Mandate ab, in deren Thema wir keine Spezialisten sind.
Wir empfehlen dann Spezialisten aus unserem langjährig erprobten Netzwerk mit versierten Kollegen in den Rechtsgebieten Sozialrecht, Ausländerrecht, IT-Recht, Transportrecht, Marken-, Patent- und Urheberrecht, Medienrecht, Presserecht.
Wir lehnen Mandate auch ab, in denen Ihre Kosten höher sind als der Gegenstandswert. Auch in diesem Fall geben wir Tipps zur Lösung.

Erstgespräch

Zu Ihrem Erstgespräch bringen Sie notwendige Unterlagen bereits mit. So gewinnen wir viel Zeit und ersparen uns Ärger.
Der Anwalt nimmt Ihr Ziel auf, gibt eine Einschätzung über Chancen, Risiken, Dauer und Umfang des Mandats und klären Sie über Ihre Kosten, Ihre weiteren „Hausaufgaben“ und über unser weiteres Vorgehen auf.
Wir entscheiden gemeinsam eine Strategie.
Falls ein Mandat entstehen soll, unterschreiben Sie den Mandatsvertrag (Vollmacht) und die Honorarinformation.

Honorare

Wir sagen unseren Mandanten bei der ersten Gelegenheit so genau wie möglich, mit welchen Kosten sie zu rechnen haben. Lesen Sie alle Details in unserer Honorarinformation.

Transparenz und Strategie

Wir helfen, Ihr Ziel zu erreichen. Nicht umgekehrt!
Dazu entwickeln wir die Strategie immer mit unseren Mandanten zusammen: Welche Forderungen stellen wir? Wie stärken wir unsere Beweise? Welchen Zusammenhang können wir beweisen?
Unser Anspruchsschreiben geht dann an die Gegenseite.
Wir überwachen, dass alle Fristen und Zeiten eingehalten werden und informieren unsere Mandanten unverzüglich über unvorhergesehene und wichtige Entwicklungen.

Verhandlungen

Wir sind durch ständige Fortbildungen und durch jahrelange Erfahrungen geübte, versierte, charmante und unnachgiebige Verhandler.
Gerichtliche und außergerichtliche Verhandlungen mit der Gegenseite führen wir gern, zielbewusst, verbindlich und zäh.
Vergleiche schließen wir – nach sorgfältiger Abstimmung mit unseren Mandanten – gern. In manchen Rechtsgebieten erreichen wir außergerichtliche Vergleiche inzwischen in 80 % unserer Mandate. Dadurch sparen wir viel Zeit, Energie und Geld.
Vor Gericht achten wir besonders auf schnelle Einigung zum Wohle unserer Mandanten, können aber auch – bei guter Prognose – langwierige Prozesse in Gang setzen, um das Beste für die Mandanten heraus zu holen.
Zeugen- und Sachverständigenvernehmungen haben wir zu diesem Zweck trainiert.