medizinisch-psychologische Untersuchung

Kommentare deaktiviert für medizinisch-psychologische Untersuchung

Die medizinisch-psychologische Untersuchung wird in der Regel von der Behörde, die die Fahrerlaubnis erteilt, anordnet. Dei Anorndug ner folgt immer, wenn ein Kraftfahrer mehr als 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte,meist aber auch bei Drogenfahrten. Spätestens bei Erreichen von 8 Punkten im FAER wird vor Wiedererteilung der Fahrerlaubnis eine MPU angeordnet. Ungefähr 100.000 Verkehrssünder müssen jährlich zur MPU, wovon ca. 50 % beim ersten Mal ducrhfallen.

WP Glossary Term Usage

Comments are closed.