×

Ihre Rechtsfragen zu Immobilien und Wohnungseigentum

Probleme mit Ihrer Immobilie? Streit mit Mietern, Verwaltern oder Wohnungseigentümern?
Bedroht durch Mietnomaden, Hausgeldschuldner oder Mängeln an der Immobilie?

Ich finde für Sie rechtssichere Lösungen.

„Immobilien sind für den einen Heimat, für den anderen eine Investition.“ (Rechtsanwältin Neuerburg)

Ich begleite seit über 20 Jahren private und gewerbliche Immoblienbesitzer, Hausverwaltungen, Wohnungsunternehmen, Wohnungseigentümer und Gewerbemieter bei sämtlichen Fragen im Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Suchen Sie hier Ihr Stichwort:

WEG-Recht und Immobilien – die häufigsten Fragen meiner Mandanten:

1. Möchten Sie ein Grundstück kaufen oder oder ein Haus bauen?

Wie läuft ein Grundstücks- oder Hauskauf ab? Was sollten Sie im Vorfeld beachten? Welche rechtlichen Fallstricke kann es hinsichtlich Bebauungsplan, Bodenbeschaffenheit und Erschließung des Grundstücks geben? Sie haben ein Grundstück erworben und sind von verborgenen Altlasten bedroht? Wie kann hier der Blick ins Grundbuch helfen? Was kann bei der notariellen Beurkundung ohne anwaltlichen Beistand schief gehen?

Schon in der Erwerbsphase prüfen und gestalten wir Ihren Grundstückskaufvertrag und sog. Grunddienstbarkeiten.

2. Wollen Sie lieber in eine Eigentumswohnung investieren oder diese selbst nutzen?

Welche Rechte und Pflichten treffen Sie als Wohnungseigentümer? Sie wollen Ihre Terrasse baulich umgestalten und fragen sich nach den Grenzen der Gestaltungsfreiheit in der Eigentümergemeinschaft? Wann hindert Sie die Teilungserklärung an der Umgestaltung des Innnenraums? Haben Sie zu tun mit Teilungserklärung und sog. Gemeinschaftsordnung? Können die anderen Eigentümer Ihnen vorschreiben, wie Sie Ihre Fenster streichen dürfen? Brauchen Sie Hilfe bei Fragen rund um die Eigentümerversammlung, Beschlussfassung oder Hausgeldern? Sie möchten sich ein Haustier anschaffen und haben Probleme mit der Eigentümergemeinschaft, die das verhindern will?

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Wünsche durchzusetzen und rechtssicher auszugestalten.

3. Brauchen Sie Informationen über Errichtung, Nutzung und Finanzierung von Gebäuden, Wohnungen oder Produktionsanlagen?

Sie möchten neues Firmengelände erwerben und bebauen? Welche Besonderheiten müssen Sie bei der Auswahl und beim Erwerb gewerblicher Grundstücke beachten? Welche Genehmigungen müssen vorliegen? Welche Maßnahmen treffen Sie als gewerblichen Grundstückseigentümer hinsichtlich Umweltrecht und Gefahrenabwehr? Haben Sie Konflikte im Bereich des gewerblichen Mietrechts, des Pachtrechts oder des Immobilienleasing? Was müssen Sie bei der Errichtung und Betreibung von Produktionsanlagen in Ihrer Branche beachten?

Wir begleiten Sie durch die Phasen des Grundstückserwerbs und der Errichtung von Bauwerken und beraten Sie zu den behördlichen Vorgaben.

4. Welche Verträge rund um die Immobilie sind für Sie wichtig?

Sie befinden sich in der Phase eines Immobilienerwerbs und benötigen Hilfe, die Vielzahl von Verträgen und Unterlagen zu prüfen und für Sie profitabel zu gestalten? Welche Phasen müssen Sie bei Erwerb einer Immobilie durchlaufen und was sind die jeweils rechtlichen Auswirkungen? Was ist der Unterschied zwischen Kaufvertrag und Auflassung? Wann sind Sie wirklich der (dingliche) Eigentümer Ihres Grundstücks? Wie beeinflusst die Objektbeschreibung den Erwerb? Wie vereinbaren Sie Kosten und Fälligkeiten der einzelnen Bestandteile? Wie können Sie sich als Käufer oder Verkäufer jeweils rechtlich absichern? Was ist mit Mängeln und Gewährleistungsansprüchen? Befürchten Sie das Vorliegen von Sach- und Rechtsmängeln bei Ihrer Immobilie?

Wir helfen Ihnen bei der Gestaltung und Prüfung Ihres Grundstückskaufvertrages, Immobilienkaufvertrages, der Objektbeschreibung, der Protokollierung und begleiten Sie durch jede Phase des Immobilienerwerbs.

5. Haben Sie Fragen zum Gewerbemietrecht, zum Wegerecht, zum Fahrtrecht oder Leitungsrecht?

Sie wollen eine Ladenfläche mieten und möchten wissen wie die rechtlichen Rahmenbedingungen aussehen? Welche Unterschiede zum Wohnraummietrecht müssen Sie beachten? Möchten Sie Maklervertrag, Vertriebsvereinbarungen oder Honoraranspruch des Maklers überprüfen? Welche Stolperfallen gibt es bei den Grunddienstbarkeiten, wie Wege- und Durchgangsrechten? Was ist ein Notwegerecht? Wann haben Sie ein dienendes, wann ein herrschendes Grundstück? Welche Kosten entstehen durch ein Fahrtrecht? Wer ist Inhaber eines Leitungsrechts? Welche Kosten entstehen Ihnen als Grundstückseigentümer durch das Leitungsrecht? Welche Einrichtungen sind vom Leitungsrecht umfasst? Die Behörde möchte Straßenbeleuchtung und Straßenschilder auf Ihrem Grundstück anbringen? Wie können Sie das verhindern?

Wir beraten Sie zu allen Fragen hinsichtlich der Grunddienstbarkeiten und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

6. Wie bereiten Sie Rechtsthemen für die Eigentümerversammlung vor?

Sie sind haben Wohnungseigentum, sind Teil einer Wohnungseigentümergemeinschaft und fragen sich, welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind? Was ist eine Eigentümerversammlung? Wie oft findet sie statt? Sie wollen sich auf eine Versammlung vorbereiten? Sie haben Fragen zu einem angekündigten Beschluss? Wann ist die Versammlung beschlussfähig? Sie fürchten Rechtsverluste und fragen sich nach Ihrem Stimmgewicht?

Wir helfen Ihnen bei der Vorbereitung. Gern nehmen wir an Ihrer Stelle an einer Eigentümerversammlung teil, um Ihre Rechte zu wahren, durchzusetzen oder zu stärken!

7. Haben Sie Probleme mit Mietverträgen, Teilungsvereinbarungen, Betriebskosten und Mietnomaden?

Sind Sie Vermieter und möchten Sie Mietverträge oder Allgemeine Geschäftsbedingungen rechtssicher aufsetzen? Wir prüfen und gestalten Ihre Verträge!
Sie stehen vor einer Zwangsversteigerung und sorgen sich um die Zukunft? Wir begleiten Teilungsverfahren und Verfahren zur Zwangsversteigerung. Dabei stehen wir sowohl sowohl auf der Seite des Gläubigers als auch auf der des Eigentümers bzw. Schuldners.
Sind Sie Vermieter und benötigen Hilfe bei der Durchsetzung Ihrer Rechte?
Sie möchten Mieterhöhungen, eine Kündigung des Mietverhältnisses oder eine Zwangsräumung durchsetzen? Sie haben oder möchten einen Räumungstitel und benötigen Hilfe bei der Umsetzung, auch nach dem sog. Berliner Modell?

Wir beraten Eigentümer, Vermieter und Hausverwaltungen bei Fragen im Zusammenhang mit der Vermietung von Wohnraum und begleiten Sie bei der Durchsetzung von Maßnahmen und helfen Ihnen bei der Führung von Räumungsklagen und Zwangsvollstreckung. Wir geben Rechts- und Strategieberatung bei 
Mietnomaden, rückständigen Mietzahlungen und Mieterhöhungen.

8. Immobilieninvestment ohne drauf zu zahlen?

Wollen Sie in Immobilien investieren, aber erfolgreich? Wie können Sie mit Aktien und Dividenden im Immobiliengeschäft vorsorgen? Was müssen Sie rechtlich beachten? Welche Fallstricke gibt es? Was muss die Immobilie als Kapitalanlage mitbringen? Was unterscheidet oder sollte Sie vom Privatkäufer unterscheiden? Sind Sie Investor und haben Fragen zu Wertsicherungsklauseln und zur Schriftform bei langfristigen Laufzeiten? Welche Gefahren verbergen sich hinter falscher Kreditfinanzierung, Erwerb eines Mietshauses oder schmaler Rendite? Muss die Immobilie vermietet sein, um als Kapitalanlage zu dienen? Wann sollten Sie welche Immobilie kaufen und welche Vorbereitungen müssen Sie treffen?

Wir helfen Ihnen bei der Prüfung und Gestaltung Ihrer Verträge im Zusammenhang mit Finanzierung, Kauf und Übereignung, Vermietung und Veranlagung.

Rechtsanwältin
Annette Neuerburg

Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Interessenschwerpunkt Erbrecht

Sofort Kontakt:

Telefon:  +49 371 909872-11
Frau Schwotzer hilft ihnen weiter.
Email: info@neuerburg-peters.de

NP Neuerburg | Peters Chemnitz

Wir helfen außerdem bei diesen Themen:

Der NP Immobilien Blog fand diese Beiträge:

Wählen Sie zuerst Ihre Kategorie.

  • Alle
  • Arbeitsrecht
  • Immobilien und WEG-Recht

Rechtsmissbrauch des Vermieters bei Eigenbedarfskündigung

Rechtsmissbrauch des Vermieters bei einer Eigenbedarfskündigung?
Liegt Eigenbedarf vor oder nicht, wenn das Kind nach einem Jahr aus dem Ausland zurückkehrt?

Attrappen von Videokameras installiert – Grundrechte verletzt?

Attrappen von Videokameras beeinträchtigten die Persönlichkeitsrechte und die Handlungsfreiheit des Mieters und seiner Besucher. Manche Gerichte sagen: „Es kommt darauf an.“

Sie erben demnächst eine Immobilie?

Immobilienerben begegnen vielen neuen Herausforderungen. Diese können teilweise sehr kompliziert und kostspielig werden. Geld und Zeit sparen sowie Risiko minimieren! Wer eine Immobilie erbt, sollte sich in das Grundbuch eintragen lassen.

Grundstückseigentümer Chemnitz: Ausgleichsbeträge Sanierungsgebiet

Grundstückseigentümer in Chemnitz: In Sanierungsgebieten steigen Ausgleichsbeträge.
Das hat erhebliche Folgen für Haus- und Grundstückseigentümer.

Zweckwidrige Nutzung einer Eigentumswohnung

BGH: Die Nutzung von Hobbyräumen – egal durch wen – zu nicht nur vorübergehenden Wohnzwecken ist nicht gestattet, wenn sie die Anlage um eine weitere Wohneinheit vergrößert.

Wohnungseigentumsgesetz – echte Modernisierung oder Problembeschaffung?

Wird Eigentum entwertet? Werden Wohnungseigentümer entmachtet? Durch das neue Wohnungseigentums-Modernisierungs-Gesetz WEMoG werden alle Bereiche des WEG umfassend modernisiert.

Fristlose Mietvertragskündigung bei Hartz-IV-Empfänger

Mietschulden, weil Amt nicht zahlt – Kündigung gerechtfertigt? 
Ja. Fristlose Kündigung durch den Vermieter ist – auch bei unverschuldeter Geldnot des Mieters – rechtens.

WEG – Störung der Eigentümer durch Prostitution

WEG – Störung der Eigentümer durch Prostitution: In der Wohnung der Beklagten wird Prostitution betrieben. Die Parteien sind Mitglieder einer WEG und uneins: Ist das toleriert?

Arbeitsrecht Chemnitz: BVerfG vers. BAG: sachgrundlose Befristung verfassungswidrig

Sind grundlos befristete Arbeitsverträge unwirksam? Bei der „sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverhältnissen“ ist Vorsicht geboten! Rechtsprechung geändert.

Vermieter berechnet Warmwasser bei hohem Leerstand

Bei hohem Leerstand in einem Mehrfamilienhaus und dadurch kostenintensiver Gerätefunktion darf der Vermieter das Warmwasser nach der HeizkostenVO abrechnen.

Abmahnung und Kündigung wegen Kundenfeindlichkeit

Abmahnung und Kündigung wegen Kundenfeindlichkeit wegen „geschäftsschädigenden Verhaltens“ nach negativen Kundenbewertungen sind rechtlich schwierig.

BGH Wohnungseigentum: Schimmel in Altbau nicht immer ein Mangel

Schimmel in der Altbauwohnung ist nicht immer ein Mangel.
So hat Ende 2018 der BGH gegen die Auffassung der unteren Gerichte zugunsten des Vermieters entschieden.

Vermieter muss nicht alle Anforderungen der EnEV erfüllen

Der Vermieter muss nicht alle Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) in einem Altbau erfüllen. Der Vermieter schuldet den Standard zur Bauzeit und muss Mietminderung nicht fürchten.

Zwangsversteigerung Grundstück: Stop wegen Suizidgefahr

BGH sagt: Die ernsthafte Gefahr einer Selbsttötung des Schuldners kann zur einstweiligen Einstellung des Versteigerungsverfahrens eines Grundstücks führen.

Wohnflächenberechnung: Ist Terrasse Teil der Wohnfläche?

Wohnflächenabweichung ist Mietmangel, wenn die tatsächliche Wohnfläche von der vereinbarten Wohnfläche um mehr als 10% nach unten abweicht. Gehört die Terrasse dazu?

Sanierung des gemeinschaftlichen Wohn-Eigentums verlangen?

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein einzelner Eigentümer von den anderen Wohnungseigentümern die Sanierung des gemeinschaftlichen Eigentums verlangen kann, sofern diese zwingend erforderlich ist.

Sexgeräusche führen zur Mietvertrags-Kündigung

Geräuschintensives Liebesleben, Nachtruhe und Mietvertrag
Sexgeräusche und quietschende Liebesschaukel in der Wohnung führen zur Mietvertrags-Kündigung.

Wohnungsverkauf: Mieter muss Fotos seiner Wohnung nicht dulden

Der Mieter muss die Anfertigung von Fotos in seiner Wohnung, die zur Erstellung von Internetanzeigen verwendet werden sollen, nicht dulden. Privatsphäre geht vor Vermieter-Interesse.

Zigarettenrauch im Treppenhaus als Kündigungsgrund?

Darf der Vermieter einen Mietvertrag wegen Störung des Hausfriedens kündigen, wenn es durch Zigarettenrauch aus der Mieterwohnung im Treppenhaus zu Geruchsbelästigungen kommt?

BGH ändert Regeln: Schönheits – Reparaturen in Mietwohnungen

BGH: Der Mieter muss Schönheitsreparaturen nicht bezahlen, wenn er beweisen kann, dass die Wohnung ihm zu Vertragsbeginn unrenoviert übergeben wurde. Klauseln sind oft unwirksam!

Sonderumlage zur Finanzierung einer Anfechtungsklage?

Wenn eine Sonderumlage zur Finanzierung einer Anfechtungsklage zu hoch oder überflüssig ist, kann sie ohne weiteres mit der nächsten Jahresabrechnung abgerechnet und zurückgezahlt werden.

Bodenbelag, Schallschutz und die Rechte der Eigentümer 

Bodenbelag, Schallschutz und die Rechte der Eigentümer: Welches Schallschutzniveau muss ein Wohnungseigentümer einhalten, der den vorhandenen Bodenbelag (Teppichboden) in seiner Wohnung durch Parkett ersetzt?

Ansprüche des Mieters nach einem Wohnungsbrand

Schadenreparatur durch die Vermieterin kann der Mieter auch dann verlangen, wenn der Mieter fahrlässig einen Brand verursacht hat.
Mieter kann u.U. sogar berechtigt eine Mietkürzung vornehmen.

Mieter verweigert Instandsetzung – Kündigungsgrund?

Kündigungsgrund: Der Mieter weigert sich, Instandsetzungsarbeiten an der Mietsache zu dulden und dem Vermieter bzw. den von ihm beauftragten Handwerkern hierzu Zutritt zu gewähren.

Darf ein Vermieter unberechtigt genutzte Keller einfach ausräumen?

Nicht mit dem Vermieter abgesprochene Inbesitznahme von Keller-Abteilen durch Mieter:
Darf ein Vermieter unberechtigt genutzte Keller einfach ausräumen?

Mindestlohn – gilt er für alle Branchen gleich?

Mindestlohn – gilt er für alle Branchen gleich? Laut der Empfehlung der Mindestlohnkommission könnte der gesetzliche Mindestlohn 2021/2022 um 11,8% steigen. Vierstufige Steigerung geplant.

Wohnungseigentümergemeinschaft gemeinsam Grundstückskauf?

Der Erwerb eines Grundstücks durch eine Wohnungseigentümergemeinschaft ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich und durch Mehrheitsbeschluss rechtssicher einzuleiten.

Sind Bußgeldzahlungen steuerpflichtiger Arbeitslohn?

Unternehmen übernehmen häufig die während der Arbeitszeiten angefallenen Bußgelder ihrer Angestellten, damit Arbeitnehmer unkompliziert ihrer Arbeit nachgehen können und nicht mit Bußgeldern aufgehalten werden.

Lärmbelästigung durch Kinder begründet keine Mietminderung.

Belästigung eines Mieters durch Kinderlärm ist kein Mangel der Mietsache, wenn auch der Vermieter die Belästigungen ohne eigene Abwehr- oder Entschädigungsmöglichkeit hinnehmen muss.